Klima- und Energie-Modellregion Joglland West


Die sieben Gemeinden der Region Joglland-West:


Im Büro der Klima– und Energiemodellregion Joglland West erhalten Interessierte umfassende Informationen über:

  • Energieeffizienz für Privathaushalte
  • Besuch von Energie-Exkursionszielen in der Region
  • Umstellung auf Ökostrom
  • Reduktion des Energieeinsatzes in der Landwirtschaft
  • Nachhaltige Verpackungsmaterialien und Tragetaschen
  • Regionales E-Mobility-Konzept
  • Erhöhung der Photovoltaik Eigenstromnutzung
  • Klimaschutz-Subventionen in der Region
  • Ökologische und nachhaltige Dämmmaßnahmen
  • Energieberatungen für Betriebe
  • Einkaufsaktionen für nachhaltige Energietechnologien
  • Klimaschutz im Schulwesen
  • Umrüstung von Straßenbeleuchtungen auf LED
  • Schwerpunktaktionen bezüglich Umstieg von alten Heizölanlagen


Was ist überhaupt eine Klima- und Energie-Modell-Region?

Der Klima- und Energiefonds wurde 2007 durch die Österreichische Bundesregierung ins Leben gerufen, um neue innovative Wege für den Klimaschutz und eine nachhaltige Energiewende zu entwickeln. Eine der erfolgreichsten Initiativen Österreichs in den letzten Jahren ist das Programm "Klima- und Energiemodell-Regionen." Mit dieser Initiative werden Regionen unterstützt, die sich zum Ziel gesetzt haben, von fossilen Energien unabhängiger zu werden. Die Nutzung regionaler Ressourcen steht dabei im Vordergrund. Der Energiebedarf soll dabei mit einem klugen Mix aus der Produktion von erneuerbaren Energien, Maßnahmen zur Energieeffizienz und intelligenter Steuerung gedeckt werden. Aufgrund der unterschiedlichen Ressourcenverfügbarkeit, geografischen Lage und sozio-ökonomischen Problemstellungen variieren die Schwerpunktsetzungen in den verschiedenen Klima- und Energie-Modell-Regionen voneinander.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Klima- und Energie-Modellregionen“ durchgeführt.